Arts Literature

Download 50 Cent. Dealer, Rapper, Millionär. Die Autobiographie by 50 Cent, Henning Dedekind PDF

By 50 Cent, Henning Dedekind

Als Curtis Jackson 1975 im New Yorker Stadtteil Queens geboren, hat es 50 Cent in den bewegten Jahren seines bisherigen Lebens weit gebracht. Dabei wuchs er in ärmsten Verhältnissen auf. Seine Mutter conflict bei seiner Geburt 15 Jahre alt und Crack-Dealerin; acht Jahre später wurde sie umgebracht. "Drogenhändler waren mein Vorbild", sagt er, und so verwundert es nicht, dass er mit zwölf schon dealte und im Drogenkartell schnell Karriere machte. Mit 19 wurde er Vater, kurz darauf bekam er seinen ersten Plattenvertrag. Mit 25 überlebte er den Mordversuch eines rivalisierenden purchasers, um nach seiner Genesung einen Millionen greenback schweren Plattenvertrag bei seinem Vorbild und Mentor Eminem zu unterschreiben. Heute ist er einer der erfolgreichsten Rapper weltweit. In seiner Autobiographie beschönigt 50 Cent nichts - sein Motto (und auch der Titel seines ersten Albums) lautet: "Get wealthy Or Die attempting" - werde reich, oder stirb beim Versuch reich zu werden. Er wurde reich, sehr reich....

Show description

Read Online or Download 50 Cent. Dealer, Rapper, Millionär. Die Autobiographie PDF

Similar arts & literature books

Stroheim

Erich von Stroheim (1885-1957) used to be one of many giants in American movie historical past. obdurate, smug, and colourful, he observed himself as a cinema artist, which resulted in conflicts with manufacturers and studio executives who complained concerning the inflated budgets and outstanding size of his movies. Stroheim accomplished nice notoriety and luck, yet he was once so uncompromising that he grew to become his triumph into failure.

Regis! The Unauthorized Biography

The dapper host of Who desires to Be a Millionaire? , the most well-liked video game express in tv heritage, and reside! With Regis is fashionable by way of an extremely various fan base: old-timers love his cantankerous outlook on lifestyles; middle-aged males are looking to be him and middle-aged ladies are looking to marry him; more youthful audience love his hip-to-be-square angle.

Peter Grant: The Man Who Led Zeppelin

Wrestler grew to become rock supervisor, the overdue Peter supply made his identify because the supervisor of Led Zeppelin, assisting to show them into rock’s largest charm by way of the mid Seventies. The e-book finds the evidence approximately his suspended felony sentence, his dispute with the gang over unpaid royalties and his retiring from the track , and his rumoured heroin dependancy.

Additional resources for 50 Cent. Dealer, Rapper, Millionär. Die Autobiographie

Sample text

Ich stellte meine Rachegelüste auf die Warmhalteplatte und wartete auf eine Gelegenheit, die sicher bald kommen würde. Im rechten Moment würde ich dann blitzschnell handeln. Mehr konnte ich erst einmal nicht tun. Die Gelegenheit kam eines Sonntagmorgens, als ich die Werbegutscheine in der Zeitung durchblätterte und auf eine Seite mit Weihnachts­kupons stieß. Da fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Es war, als hätte die Idee förmlich im Raum gestanden. Ich rannte hinauf, schlich mich in Cynthias Zimmer und schnappte mir die Bifokalbrille, die sie auf ihrem Nachttisch aufbewahrte.

Ich verbrachte viel Zeit allein und träumte von Sachen, die ich mir nicht leisten konnte. “ Ich kenne keinen Jungen und niemanden, der einmal ein Junge war, der dieses Spiel nicht gespielt hat. Ich glaube, es ist normal, dass kleine Jungs mit einem Spielzeugauto spielen und dabei davon träumen, ein richtiges Auto zu haben. Aber wenn ich eins sah und sagte: „Das da will ich“, dann meinte ich das tatsächlich so. Ich wollte genau dieses Auto, das Auto, das ich vor mir sah – und kein anderes. Als ich mir in den Kopf gesetzt hatte, einmal einen Mercedes-Benz zu fahren, war für mich der Fall klar.

Mel und Jack, zwei von den älteren Jungs aus dem Viertel, hatten seinen Großvater gekidnappt und verlangten Lösegeld. Mel und Jack waren dieselben zwei Kerle, die sich auch auf Banküberfälle spezialisiert hatten. Die Zeiten änderten sich, aber Typen wie sie weigerten sich, sich mit ihnen zu ver­ändern. Es mangelte ihnen an der Finesse und der Geduld, die das Drogengeschäft erforderte, also klammerten sie sich an ihren alten Haurucktaktiken fest. „Übernahme“ – so nannten sie es. “ Fast immer hatten sie es auf die Kohle im Safe abgesehen, denn dort lagerte das wahre Geld.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 44 votes