Download Orthopädie und Unfallchirurgie: Für Praxis, Klinik und by Prof. Dr. J. Krämer (auth.), Prof. Dr. med. Joachim Grifka, PDF

By Prof. Dr. J. Krämer (auth.), Prof. Dr. med. Joachim Grifka, Prof. Dr. med. Markus Kuster (eds.)

Das Facharztbuch für Ihre Weiterbildung

Auf dem neuesten Stand:

Didaktisch, umfassend und ausführlich vermitteln die renommierten Herausgeber und ihr Autorenteam das erforderliche Wissen in der Orthopädie und Unfallchirurgie.

Systematisch:

• Grundlagen des therapeutischen Vorgehens

• Systemerkrankungen

• Traumatologie

• Regionale Orthopädie und Unfallchirurgie

• Kinderorthopädie und Kindertraumatologie

• Begutachtung

Praxisnah:

• Wertvolle Tipps und Tricks

• Warnhinweise auf mögliche Gefahren

Anschaulich:

• Über 1.000 farbige Abbildungen

Und noch mehr:

• Rascher Überblick mithilfe von Schemata und Algorithmen

• Diskussion von Kontroversen

• Orientiert an den AWMF-Leitlinien

Optimal - zur Vorbereitung auf die Facharztprüfung und zum Nachschlagen in der täglichen Routine!

Show description

Download Gewaltspiralen: Zur Theorie der Eskalation by Gertrud Brücher PDF

By Gertrud Brücher

Die tödliche Eskalation von Konflikten ist als Grund für und gegen Interventionen ein challenge ersten levels. Aber worum handelt es sich hier eigentlich? Aktuelle Debatten suchen erfolglos nach einer Erklärung für Eigendynamiken, die weder Adressaten noch schuldige Akteure kennen. Die Hilflosigkeit wird überspielt, indem Schuldige „konstruiert“ werden. In einer worldwide vernetzten Welt ist diese Logik der Problemlösung durch Problemverschärfung hochexplosiv. Hier fehlen replacement Denkmodelle. Die frühe Sozialphilosophie battle weiter: Kriegerisches (Clausewitz), Soziales (Simmel) und Rechtsförmliches (Benjamin) werden als Prozesse der Wechselwirkung gedeutet. Heute lehrt erst die Luhmannsche Systemtheorie mit dem Begriff der „Autopoiesis“ das Mysterium der Eskalationsdynamiken wieder verstehen: Eskalation als glide zu Tod und Zerstörung im Negativen, im Positiven als Prozess Frieden stiftender Versöhnung. Dieses Buch ist für Interessierte der Philosophie und der Sozialwissenschaften genauso wie für Akteure der Friedens- und Sicherheitspolitik obligat.

Show description

Download Qualitative Netzwerkanalyse: Konzepte, Methoden, Anwendungen by Betina Hollstein (auth.), Betina Hollstein, Florian Straus PDF

By Betina Hollstein (auth.), Betina Hollstein, Florian Straus (eds.)

Qualitative Netzwerkanalysen finden derzeit Eingang in unterschiedlichste Forschungsfelder. Das Handbuch bietet erstmalig eine Systematisierung der Forschungsstrategien und Methoden, mit denen qualitative Netzwerkanalysen durchgeführt werden können.
Neben systematisierenden und konzeptionellen Beiträgen werden anhand von exemplarischen Studien methodische Designs qualitativer Netzwerkanalysen vorgestellt und grundlegende Probleme der Durchführung, Erhebung und Auswertung von qualitativen Netzwerkstudien erörtert.

Show description

Download Qualität und Evaluation in der Schulsozialarbeit: Konzepte, by Karsten Speck PDF

By Karsten Speck

Karsten Speck analysiert Konzepte, Rahmenbedingungen, Kooperationsverläufe und Wirkungen der Schulsozialarbeit in Deutschland. Er verknüpft dazu wesentliche Erkenntnisse der Qualitäts-, (Selbst-)Evaluations- und Professionalisierungsdiskussion aus der Jugendhilfe mit der Fachdebatte der Schulsozialarbeit. Auf dieser foundation legt er eine systematische Bestandsanalyse zur Schulsozialarbeit in der Bundesrepublik Deutschland vor. Darüber hinaus werden wichtige theoretische Impulse für die konzeptionelle Weiterentwicklung sowie die Qualitätsentwicklung, Selbstevaluation und overview in der Schulsozialarbeit gegeben. In die Betrachtungen werden sowohl fachtheoretische Überlegungen als auch empirische Befunde aus den verschiedenen Landesprogrammen zur Schulsozialarbeit einbezogen.

Show description

Download Erinnern und Vergessen: Erinnerungskulturen im Lichte der by Anna Zofia Musiol PDF

By Anna Zofia Musiol

Impliziert soziales Erinnern zwangsläufig einen Prozess „organisierten Vergessens“? Wie werden durch die Auswahl erinnerter Inhalte kollektive Selbstbilder konstruiert? Sind Erinnerungen normativ aufgeladene Konzeptualisierungen der Vergangenheit? Aus der Perspektive der Wissenssoziologie analysiert Anna Zofia Musioł den Wandel von Erinnerungsregimen vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund des Zerfalls des realen Sozialismus in Deutschland und in Polen. Zwei öffentlich ausgetragene Debatten werden diskursanalytisch untersucht und miteinander verglichen: die Walser-Bubis-Debatte in Deutschland und die Debatte um das Pogrom in Jedwabne in Polen. Die Autorin zeigt, dass beide Fälle symptomatische Tabubrüche in der nationwide aufgefassten Aufarbeitung der Vergangenheit sind.

Show description

Download Anleitung zum geologischen Beobachten, Kartieren und by Hans Höfer von Heimhalt PDF

By Hans Höfer von Heimhalt

I. Die Ausrüstung.- A. Die fachliche Ausrüstung und deren Gebrauch.- Handkompaß: Beschreibung.- Prüfung und Richtigstellung.- Gebrauch.- Ortsbestimmung.- Fixierung einer Fläche (Streichen, Fallen).- Höhenmesser (Aneroid): Beschreibung.- Gebrauch.- Prüfung.- Hammer, Meißel: Hammer.- Meißel.- Verwendung, Ledergurt.- Erdbohrer.- Lupe, Handcamera, Taschenthermometer.- Taschenzirkel, Säurefläschchen.- Karten, Farbstifte, Tusche.- Karten, Arten derselben, mit Höhenschichten zur Bestimmung des Streichens und Verflächens einer Grenzfläche.- Orientierung in der Karte.- Blei- und Farbstifte.- Aufnahme von Karten und Objekten.- Notizbuch, Bleistift, Maßstab, Verpackpapier: Notizbuch und Bleistift.- Tagebuch, Zentimetermaßstab, Packpapier und Verpacken der Belegstücke.- Schachteln und Glasröhren.- B. Die touristische Ausrüstung.- Kleidung.- Rucksack, Netze, Taschenmesser, Fernglas, Touristenapotheke.- II. Die geologische Begehung (Einzeichnungen in der Karte).- Orientierungsprofil, Leitschichten.- Aufschlüsse.- Kulturgrenzen und Färbung des Bodens, Vorgang bei der Begehung.- Vorgang bei der Kartierung.- Zeichen für die Schichtenstellung, Konstruktion der Ausbißlinie (Grenzlinie).- Skizze des Profils, Übersichtsaufnahme.- Geologische Aufnahmen im Flachland.- III. Beobachtungen.- 1. Die Gesteine; junge Ablagerungen und Versteinerungen.- A. Gesteine: Eruptiv- und geschichtete Gesteine.- Verwitterung.- B. Jüngere Ablagerungen: Äolische, fluviatile und marine, glaziale.- Gletscher, Lawinen.- Torfmoore, submarine Wälder.- C. Versteinerungen: Deren Aufsammlung.- Deren Bestimmung.- Zeichen.- 2. Die Lagerungsverhältnisse.- Eruptiv- und geschichtete Gesteine, Schichtung, Schieferung, deren Bestimmung, Mächtigkeit.- Berechnung und Konstruktion der wahren Mächtigkeit.- Trigonometrische Funktionen (Tabelle).- Kuppel, Synkline und Antikline.- Schichtenwiederholung durch Faltung.- Schichtenwiederholung durch Verwerfungen.- Flexuren, Konkordanz, Diskordanz, Transgression, Schieferung.- Verwerfungen.- Höhlen.- Quellen, Wasserführung, Schlammvulkane: Quellen.- Brunnen, feuchte und sumpfige Stellen, Erdöl- und Gasquellen, Schlammvulkane.- Vorkommen nutzbarer Minerale und Gesteine.- Gliederung der Lagerstätten.- Zeichen für Schacht und Stollen, Schottermaterial.- Steinbrüche.- Bergstürze und Erdrutschungen, Schubwirkungen.- Säkulare Bewegungen an der Küste.- Vulkane: Deren Unterlage, Stratovulkane.- Homogene Vulkane, Kammvulkane, Quelikuppen, Maare, gegenseitige Lage der vulkanischen Tätigkeit.- Geomorphie (Bodenplastik): Täler.- Tröge, Mulden, Hoch- und Rumpfflächen, Flachböden, Gebirge, Erdfälle, Erdpyramiden, Karrenfelder, Dünen, Kare, Seen.- Landschaftsbilder.- IV. Fertigstellung der Karte und Profile.- Einzeichnungen.- Zeichentabelle.- Grenzen bei klippenartigem Vorkommen, Ausführung in Farben.- Profile, normale und überhöhte.- Berg- und Talprofil.- Scheinbares oder Profilverflächen.- Bohrprofile.- Bestimmung der Lage der erbohrten Grenzfläche.- V. Bericht (Befund, Gutachten).- VI. Die agrogeologische Aufnahme und Kartierung.- Allgemeines.- Methode der Kgl. ungarischen geologischen Reichsanstalt, der Kgl. Preußischen Landesanstalt.- Methode R. Heinrichs.- Getrennte Kartierung, Bericht zur Aufnahme.

Show description