German 14

Download Der Kapitalbedarf und seine Deckung by Wolfgang Schinköth, Alfred Jährig PDF

By Wolfgang Schinköth, Alfred Jährig

Show description

Read Online or Download Der Kapitalbedarf und seine Deckung PDF

Similar german_14 books

Erinnern und Vergessen: Erinnerungskulturen im Lichte der deutschen und polnischen Vergangenheitsdebatten

Impliziert soziales Erinnern zwangsläufig einen Prozess „organisierten Vergessens“? Wie werden durch die Auswahl erinnerter Inhalte kollektive Selbstbilder konstruiert? Sind Erinnerungen normativ aufgeladene Konzeptualisierungen der Vergangenheit? Aus der Perspektive der Wissenssoziologie analysiert Anna Zofia Musioł den Wandel von Erinnerungsregimen vor dem zeitgeschichtlichen Hintergrund des Zerfalls des realen Sozialismus in Deutschland und in Polen.

Hochschulerfinderrecht: Ein Handbuch für Wissenschaft und Praxis

Mit dem Wegfall des Hochschullehrerprivilegs 2002 kommen auf die deutschen Hochschulen neue Aufgaben zu. Forschungsergebnisse müssen nun auf Ihre Verwertbarkeit geprüft, Patentanmeldungen getätigt und zahlungskräftige Abnehmer gefunden werden. Zudem stellen sich ganz neue Fragen in Bezug auf die Lehr- und Forschungsfreiheit, die Einwerbung von Drittmitteln und die Kooperationen mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie der Industrie.

Additional info for Der Kapitalbedarf und seine Deckung

Sample text

Für ihre Bearbeitung ist die Treuarbeit AG, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Steuerberatungsgesellschaft, Berlin/Frankfurt (Main) als Mandatar des Bundes zuständig. 45 Technik der AKA-Finanzierung Aus einem vorzulegenden Finanzierungsplan muß klar hervorgehen, in welchen Zeitabschnitten die "Aufwendungen" (d. h. ) anfallen; ihre Quersumme ergibt die "Finanzierungsbasis" und stimmt mit dem Fakturenwert des zu finanzierenden Exportgeschäfts überein. Sie umfassen also Selbstkosten und Gewinnzuschlag, der allerdings durch den Ansatz der "Selbstfinanzierungsquote" in etwa eliminiert wird.

Auch schriftliche Zusage der Bank, über ihre Mittel verfügen zu können. Liegt sie vor, hat der Kunde grundsätzlich einen Rechts· anspruch auf Erfüllung (Allgemeine Geschäftsbedingungen der Banken). Die Formulierungen in den Geschäftsberichten der Banken sind oft nicht ganz zutreffend, denn dort wird bisweilen von "Krediten" gesprochen, obwohl "Forderungen" gemeint sind. Bei den Diskont-"Krediten" handelt es sich oft um interne Linien; z. T. werden sie aber auch auf Grund von Rücksprachen mit den Kunden vorgemerkt und ihnen bestätigt.

August 1949 wurde die rechdiche Grundlage für obige Garantien geschaffen, die es der Bundesregierung gestatten, einen Teil der Risiken auf die öffendiche Hand zu übernehmen, die bei der Abwicklung von Exportgeschäften auftreten und wegen ihrer Unvorhersehbarkeit und Unberechenbarkeit weder von den Exporteuren allein getragen werden können noch bei privaten Kreditversicherungsgesellschaften unterzubringen sind. Erst diese Garantien ermöglichen dem Exporteur insbesondere die Durchführung größerer Exportgeschäfte, die eine längere Kreditierung des Kaufpreises erforderlich machen.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 9 votes